SAP GUI über GOS

  1. Ablage eines Dokuments in der Anlagenliste.

2. Dokument auswählen und in Anlagenliste übernehmen.

3. Anlagenliste öffnen.

4. Dokument auswählen und via “Signieren”-Button an d.velop sign übergeben.

5. Dokument ist in d.velop sign bereit für den Unterschriftenumlauf.

6. Signaturlevel und Benutzer auswählen. Optional: Mit gespeicherter Vorlage.

7. Text- und Signaturfelder vorbelegen.

8. Umlaufoptionen bei Bedarf auswählen (Erinnerung, Passwort, Anlagen etc.).

9. Zusammenfassung prüfen und Umlauf starten. Optional: Als Vorlage speichern.

10. Signaturumlauf wurde gestartet.

11. Eingeladene Personen erhalten direkt eine E-Mail und können digital signieren.

12. Wizard führt externe Personen durch den Signaturprozess.

13. Bei Personenzertifikaten ist der Vertrauensdiensteanbieter ein integrierter Teil der Klickstrecke.

 

14. Signaturoptik auswählen.

15. Text- und Signaturoptiken aufbringen.

16. Bei Personenzertifikaten wird der Login direkt eingeblendet.

17. Der Signaturvorgang wurde erfolgreich abgeschlossen.

18. Batchjob prüft regelmäßig alle an d.velop sign übergebenen Dokumente. Wenn ein signiertes Dokument gefunden wird, wird dieses automatisch zurück an das jeweilige SAP Objekt geholt und neu versioniert abgelegt.

19. Das finale und signierte Dokument.



S4/HANA

  • Baustein zur Übergabe von Dokumenten an d.velop sign kann flexibel in jeden Prozess eingebaut werden.
  • Übergabeparameter (Empfänger, Reihenfolge, Signaturart, Prozess starten ja/nein…).



  • Anwendungsbeispiel aus einer SAP UI5 Anwendung.

  • Auswahl Empfänger (oder „Signieren ohne Empfänger starten“).

  • Dokument wird übergeben und wenn gewünscht der Umlauf direkt gestartet.

  • Status der Unterschriften kann am Dokument eingesehen werden.


  • Dokument wird nach abgeschlossenem Signierungslauf automatisch zurückgeholt und versioniert.